Automotive

Ob Connected Cars, digitalisierte Fertigungsprozesse oder Elektromobilität: Die traditionelle automobile Wertschöpfungskette wird durch zahlreiche neue Entwicklungen erweitert. Wesentliche Treiber dafür sind die digitale Transformation sowie das veränderte Kundenverhalten. Sie verlangen von Automobilherstellern zusehends den Wandel hin zu Mobilitätsdienstleistern und von Zulieferern die Weiterentwicklung hin zu Systemanbietern.

Lufthansa Industry Solutions wurde als maßgeblicher Player in den drei Use-Case-Clustern „Predictive Analytics & Maintenance“, „Traceability“ sowie „Asset & Plant Performance Monitoring“ von teknowlogy ausgezeichnet. Laut teknowlogy, dem führenden unabhängigen europäischen Marktanalyse- und Beratungsunternehmen für die IT-Branche, hat LHIND bewiesen in diesen Kategorien alle damit verbundenen Anwendungsfälle adressieren zu können.

Mehr zur Auszeichnung im Bereich Digital Factory

Zwischen Preisdruck, Mobilität, digitalem Vertrieb und technologischem Fortschritt können Automobilhersteller, OEM (Original Equipment Manufacturer), Zulieferer und Händler nur bestehen, wenn sie innovative Lösungen fördern und ihre IT neu aufstellen. Mobile Fahrzeugdienste, die sichere Kommunikation mit dem Automotive-Backend, Cloud-Computing und Big Data Analytics werden immer wichtiger. Hierbei unterstützt Lufthansa Industry Solutions die Branche mit professionellem Know-how – beispielsweise in den Bereichen agile Software-Entwicklung oder Programm- und Projektmanagement.

Blick von oben in Autotuerme innen
Autobahn von oben
Erfahren Sie mehr über die Digitalisierung in der Automotive-Branche
Erfahren Sie mehr über die Entwicklung von Connected-Car-Services
Erfahren Sie mehr über agile Software-Entwicklung in der Automotive-Branche
Mehr laden