Neue Technologien bringen Automotive-Branche auf digitale Überholspur

Ob Smart Factory oder mobile Online-Dienste: Die Grundlage aller Digitalisierungsbestrebungen in der Automotive-Branche bilden stets die neuen technologischen Möglichkeiten. Lufthansa Industry Solutions unterstützt Unternehmen bei der Auswahl der richtigen Technologien.

Von der modularen Autoproduktion über den 3D-Druck einzelner Bauteile bis hin zur exakten Vorhersage von Lieferzeiten: Die Digitalisierung setzt die Automotive-Branche sowohl im Hinblick auf die Autoproduktion, sprich die internen Prozesse, wie auch im Hinblick auf die Koordination mit ihren Zulieferern und Kunden unter einen hohen Anpassungsdruck. Die Mehrheit der Original Equipment Manufacturer (OEM) und der Zulieferer hat das bereits erkannt: 74 Prozent möchten 2018 einen hohen oder sehr hohen Digitalisierungsgrad erreichen, zeigt die aktuelle Studie „Digitalisieren Sie schon?“ von Lünendonk und Lufthansa Industry Solutions.

Ganz gleich, ob es um die Smart Factory, die Modernisierung von Altsoftware oder die Entwicklung mobiler Online-Dienste geht – die Grundlage aller Digitalisierungsbestrebungen von Automobilherstellern und Zulieferern bilden stets die neuen technologischen Möglichkeiten. Die Vielfalt an Herangehensweisen und an technischen, organisatorischen und fachlichen Anforderungen erschwert jedoch die Auswahl der richtigen Technologien.

Big-Data-Projekte richtig aufsetzen

Möchte ein Automobilhersteller etwa mittels Big Data die Nutzungsinformationen von mobilen Diensten auswerten, um sein Angebot noch besser auf die Bedürfnisse der Kunden auszurichten, sollte er schon in der Ausschreibung des Projekts viele verschiedene Aspekte beachten. Das Unternehmen muss sämtliche technologischen Rahmenbedingungen festgelegen, Tools vorauswählen, die IT-Architektur mit ihren erforderlichen Komponenten intern definieren und ein Lösungskonzept erarbeiten, um die notwendigen Dienstleistungen vorgeben zu können. Außerdem sollten die Verantwortlichen vor Projektstart den finanziellen Rahmen bestimmen.

Lufthansa Industry Solutions hat einen Automobilhersteller genau dabei unterstützt. Dieser rief ein Projekt ins Leben, bei dem große Datenmengen mittels des Big Data Frameworks Hadoop analysiert werden sollten, um Erkenntnisse über die Nutzung mobiler Dienste zu erlangen. Der Konzern wollte nicht nur wissen, welche mobilen Online-Dienste die Kunden verwenden, sondern auch Korrelationen zu Wochentagen und Umgebungssituationen ermitteln. Ausgehend davon, sollte das Angebot an mobilen Online-Diensten weiter verbessert werden.

Technologieberatung fängt bei Ausschreibungen an

Im Rahmen der Ausschreibung dieses Projekts haben die Experten von Lufthansa Industry Solutions das Unternehmen bei der Erstellung des Lastenhefts beraten. Neben der Erarbeitung der technischen, fachlichen und vertraglichen Anforderungen haben wir eine Bewertungsmatrix für die eingereichten Angebote erstellt. Anschließend zählte die Beantwortung der Fragen der Anbieter, die fachliche Sichtung und Bewertung der abgegebenen Angebote sowie die Präsentation der Angebotsübersicht zu unseren Aufgaben.

Wir unterstützen nicht nur bei Ausschreibungen sowie der Konzeption und der Implementierung von Big-Data-Applikationen, sondern beraten auch häufig Automobilhersteller oder Zulieferer im Bereich IT-Architektur. Zur Technologieberatung gehört darüber hinaus die Konzeption und die (agile) Implementierung neuer Komponenten, um etwa die Anforderungen der Endkunden in bestehende mobile Online-Dienste integrieren zu können.

Erfahren Sie mehr über die IT-Schulungen von LHIND

Unser Schulungsangebot:

Hadoop Grundlagen

Sie würden gern mehr über die Technologien lernen, die unter dem Titel Hadoop zusammengefasst werden? Lufthansa Industry Solutions bietet Ihnen mit der IT-Schulung „Hadoop Grundlagen“ einen aktuellen Einblick in die Entwicklungen im Bereich Big Data.
Mehr Informationen zur Hadoop-Schulung

Um die Website und Services für Sie zu optimieren, werden Cookies verwendet. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Nähere Informationen finden Sie hier.