Forschungsprojekt mit Hamburger Hochbahn
Neue Wege der Digitalisierung: Smart Data im Vertrieb

Der öffentliche Personennahverkehr ist durch die Digitalisierung einem stetigen Wandlungsprozess unterworfen. Die Verkehrsbetriebe müssen das stetig steigende Fahrgastaufkommen bewältigen, den individuellen Bedürfnissen der Kunden gerecht werden und dabei nachhaltig und wirtschaftlich arbeiten. Die Hamburger Hochbahn AG hat den Wandel im ÖPNV bereits früh erkannt und beschreitet gemeinsam mit Lufthansa Industry Solutions in dem Forschungsprojekt „Smart Data im Vertrieb“ neue Wege der Digitalisierung.

Norderstedt, 21. Dezember 2018 – Die Hamburger Hochbahn AG, Betreiber des U-Bahnnetzes und eines Großteils des Busnetzes in der Hansestadt, hat gemeinsam mit Lufthansa Industry Solutions in einem Forschungsprojekt das Potenzial von Smart Data im Vertriebskontext analysiert. Zehn Monate lang arbeitete ein Team aus Daten- und Fachexperten zusammen, sammelte interne Vertriebsdaten des Verkehrsunternehmens sowie externe Daten wie Wetter, Ferienzeiten oder Veranstaltungen. Diese Werte wurden im Data Insight Lab von Lufthansa Industry Solutions analysiert. Die daraus erstellten Ergebnisse ermöglichen dem Verkehrsunternehmen neue regionale und zeitliche Einblicke in die Daten und ein besseres Verständnis über den Ablauf und die Tools für datenbasierte Forschungsprojekte.

Vorhersage des Fahrgastaufkommens

Im Rahmen des ersten Use-Case-Clusters visualisierte das Projektteam das Fahrgastaufkommen der Hochbahn auf Stunden-, Linien- und Stationsebene. So wurde z.B. beim Haspa-Marathon sichtbar, an welchen Haltestellen und zu welchen Uhrzeiten das Fahrgastaufkommen besonders hoch ist. Mit diesem Wissen kann die Hamburger Hochbahn ihr Produktangebot weiter optimieren und ihre Kunden besser informieren.

Aus der umfassenden Analyse der historischen Daten wird die Vorhersage für das zukünftige Fahrgastaufkommen möglich. Die Experten bildeten dabei u.a. das ÖPNV-Netz von Hamburg und mit reisenden Fahrgästen nach. Sie können so bei einer plötzlichen Netzveränderung - etwa durch Verspätungen oder Baustellen - die Umverteilungen im Aufkommen besser abschätzen.

Nachfragevorhersage für Servicestellen und Hotlines

Das Projektteam analysierte im zweiten Use-Case-Cluster die Fahrkartendaten aus verschiedenen Vertriebskanälen: die Verkäufe des Onlineshops, Käufe beim Fahrpersonal, an Fahrkartenautomaten und in den Servicestellen. Daraus konnte die Hamburger Hochbahn AG den regionalen Absatz besser beurteilen, sozio-demographische Besonderheiten erkennen und die Verkäufe im Bus und direkt an den Haltestellen vergleichen. Darüber hinaus gelang es den Experten, die Kundenanzahl in den Servicestellen und Anrufe bei den Hotlines auf Grundlage von Daten zu prognostizieren. Das Wissen ermöglicht der Hamburger Hochbahn, ihre Serviceangebote den Kundenbedürfnissen anzupassen und Kundeninformationen zielgerichteter zu veröffentlichen.

Über Lufthansa Industry Solutions

Lufthansa Industry Solutions ist ein Dienstleistungsunternehmen für IT-Beratung und Systemintegration. Die Lufthansa-Tochter unterstützt ihre Kunden bei der digitalen Transformation ihrer Unternehmen. Die Kundenbasis umfasst sowohl Gesellschaften innerhalb des Lufthansa Konzerns als auch mehr als 200 Unternehmen in unterschiedlichen Branchen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Norderstedt beschäftigt über 1.500 Mitarbeiter an mehreren Niederlassungen in Deutschland, der Schweiz und den USA.

Um die Website und Services für Sie zu optimieren, werden Cookies verwendet. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Nähere Informationen finden Sie hier.