Kooperation für mehr Ressourcenschutz
Lufthansa Industry Solutions und SPRK.global arbeiten an Handelsplattform zur besseren Lebensmittelverteilung

Mit Hilfe von künstlicher Intelligenz wollen Lufthansa Industry Solutions und SPRK.global für weniger Lebensmittelverschwendung und mehr Ressourcenschutz sorgen. 

Kooperation zwischen Lufthansa Industry Solutions und SPRK.global
Kooperation, um Lebensmittelüberschüsse zu vermeiden: SPRK.global und Lufthansa Industry Solutions

Berlin/Norderstedt, 5. Oktober 2021 – Lufthansa Industry Solutions (LHIND) unterstützt das Berliner Impact-Start-up SPRK.global bei dem Aufbau einer globalen, digitalen Handelsplattform für überschüssige Lebensmittel. Im Schulterschluss mit den Akteuren der Lieferkette soll diese Kooperation eine bedarfsgerechte und rasche Umverteilung beziehungsweise die Verarbeitung überschüssiger und bestens genießbarer Lebensmittel ermöglichen. Ziel ist es, die globale Lebensmittelüberproduktion sowie die -verschwendung in der Lieferkette zu eliminieren. Das steigert die Effizienz, spart Ressourcen und reduziert letztlich den Klimaschaden signifikant.

Effiziente Abstimmung in der Lieferkette dank künstlicher Intelligenz
Für die Umverteilung der Lebensmittelüberschüsse setzt SPRK.global auf eine einzigartige Technologie unter Verwendung von künstlicher Intelligenz. Diese KI-gestützte Handels- und Distributionsplattform verbindet Teilnehmer:innen der Lieferkette und sorgt für eine effiziente Abstimmung zwischen Lebensmittelangebot und -überschuss sowie der Nachfrage. Dabei werden sowohl systematisch gewerbliche Händler, verarbeitende Betriebe als auch gemeinwohlorientierte Organisationen als Abnehmer berücksichtigt.

Neuronale Filterung ermöglicht Informationsaustausch
Bei der Weiterentwicklung der KI-basierten Plattform unterstützen Expert:innen der LHIND pro bono. „Dieses System basiert auf einer Architektur, die als neuronale kollaborative Filterung bezeichnet wird und bei der unsere Expert:innen semantische Informationen über Produkte mit historischen Transaktionen zusammenführen. Das System kann potenzielle Kunden auf der Grundlage von Produkten empfehlen oder umgekehrt. Weitere Pläne sehen vor, zusätzliche Zutaten auf der Grundlage des aktuellen Bestands zu empfehlen, um vollständige Rezepte zu erstellen“, erklärt Susan Wegner, Vice President Artificial Intelligence & Data Analytics der LHIND.

Alexander Piutti, Gründer und CEO von SPRK.global ergänzt: „Systemintegration und künstliche Intelligenz bieten uns die Chance, die Lieferkette nachhaltiger zu gestalten, indem wir Angebot und Nachfrage von Produkten besser aufeinander abstimmen und so Überschüsse langfristig reduzieren und vermeiden. Über die Plattform vernetzen wir die Teilnehmer:innen der Lieferkette und schaffen so ein System, das weltweit funktionieren kann.“

„Als eines der größten IT-Dienstleistungsunternehmen Deutschlands ist es uns wichtig, einen Beitrag zu einer nachhaltigen Zukunft zu leisten. Wir fördern daher insbesondere Projekte, die sich das gleiche Ziel gesetzt haben“, erklärt Jörn Messner, Managing Director der LHIND. „Künstliche Intelligenz wird künftig zu einem zentralen Instrument beim umsichtigen und gezielten Einsatz von Ressourcen. Mit SPRK.global zeigen wir gemeinsam, wie das in der Praxis funktionieren kann. Dass wir mit unserem Know-how zum Erfolg dieses Projektes beitragen können, macht mich stolz“, so Messner weiter.
 

Über Lufthansa Industry Solutions

Lufthansa Industry Solutions ist ein Dienstleistungsunternehmen für IT-Beratung und Systemintegration. Die Lufthansa-Tochter unterstützt ihre Kunden bei der digitalen Transformation ihrer Unternehmen. Die Kundenbasis umfasst sowohl Gesellschaften innerhalb des Lufthansa Konzerns als auch mehr als 300 Unternehmen in unterschiedlichen Branchen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Norderstedt beschäftigt über 2.100 Mitarbeitende an mehreren Niederlassungen in Deutschland, Albanien, der Schweiz und den USA.