Lufthansa Industry Solutions auf den Hamburger IT-Strategietagen 2017
„Digitalisierung - das Ende der klassischen IT?“

Norderstedt, 14. Februar 2017 - Die digitale Transformation zwingt Unternehmen, sich grundlegend neu aufzustellen. Dabei sollten die IT-Abteilungen eine treibende Rolle übernehmen. Oft werden sie jedoch von den Fachbereichen nur als reaktiver Dienstleister wahrgenommen, der für innovative Projekte zu statisch und zu langsam ist. Bedeutet die Digitalisierung in den Unternehmen das Aus für die klassischen IT-Bereiche?

Diese Frage stellen sich die Referenten Franz-Helmut Gerhards (DAK – Gesundheit  Unternehmen Leben) und Heiko Packwitz (Lufthansa Industry Solutions) in dem Roundtable „Digitalisierung - das Ende der klassischen IT?“ auf den Hamburger IT-Strategietagen. Gemeinsam mit den Teilnehmern hinterfragen die IT-Experten Selbstverständnis und Kompetenzen der IT-Bereiche und diskutieren, wie diese sich für die Aufgaben im Zuge der digitalen Transformation neu ausrichten können. Was muss die klassische IT über Bord werfen, um agil zu sein? Ist die Trennung in Fachbereiche und IT überhaupt noch zeitgemäß?

Die Hamburger IT-Strategietage, die von Hamburg@work, FAKTOR 3 LIVE und dem CIO Magazin veranstaltet werden, stehen in diesem Jahr unter dem Motto „IT´S ALL ABOUT SPEED – Strategien für die digitale Transformation“. Rund 750 CIOs und IT-Entscheider diskutieren am 16. und 17. Februar 2017 im Hotel Grand Elysée, mit welchen Strategien, Skills und Management-Ansätzen CIOs ihre Unternehmen nach vorne bringen können.

Lufthansa Industry Solutions ist Underwriter der Hamburger IT-Strategietage und beteiligt sich mit Informationsstand und Diskussionsrunde an der Veranstaltung. Der Roundtable „Digitalisierung - das Ende der klassischen IT?“ findet am 16. Februar 2017, 12.40 bis 13:25 Uhr, statt.

Um die Website und Services für Sie zu optimieren, werden Cookies verwendet. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Nähere Informationen finden Sie hier.