Bernd Appel auf dem Roten Sofa: Wir sind IT-Partner der maritimen Wirtschaft

Bernd Appel auf dem Roten Sofa: Lufthansa Industry Solutions auf der IAPH Hamburg 2015

Mit mehr als 900 Teilnehmern aus der ganzen Welt sprengt die 29. IAPH in Hamburg die Besucherrekorde bisheriger Welthafenkonferenzen. Dabei steht ein auf den ersten Blick eher unspektakuläres Thema im Mittelpunkt – die Veränderungen der Hafen-Logistik durch IT. „Die Digitale Transformation wird über kurz oder lang alle Aspekte der Logistik erfassen“, sagt Bernd Appel, Geschäftsführer der Lufthansa Industry Solutions. Auf dem „Roten Sofa“ der „DVZ“ stellte sich der IT-Experte den Fragen von Tim-Oliver Frische, leitender Redakteur der Fachzeitschrift. Auf die Frage, wie ein Unternehmen aus einen Luftfahrt-Konzern zur Welthafenkonferenz passt, antwortete Appel: „Wir verstehen uns als IT-Partner der Hafen- und Logistikwirtschaft und können auf eine Vielzahl erfolgreicher Projekte in der Branche zurückblicken.“

Lufthansa Industry Solutions bietet IT-Dienstleistungen an, die die logistischen Prozesse der maritimen Wirtschaft intelligent steuern. Wie das gehen kann, zeigt die hundertprozentige Tochter der Deutschen Lufthansa AG am Beispiel eines Pilotprojekts für die Schiffsanlegerplanung. „Wir haben Programme entwickelt, mit denen sich die Betriebsabläufe an Flughäfen effizienter gestalten lassen. Warum soll so etwas nicht auch bei Schiffen gehen“, so Appel.

Die IAPH 2015 in Hamburg widmet sich noch bis Freitag, 5. Juni, den Herausforderungen der maritimen Branche. Technologien wie das Internet der Dinge und Big Data machen die Anforderungen an die Infrastruktur für Hafenbetreiber und -behörden wesentlich transparenter. Auf diese Weise entsteht eine neue, bessere Grundlage, um Verkehrs- und Warenströme im Hafen zu planen, zu kontrollieren und zu steuern.

Um die Website und Services für Sie zu optimieren, werden Cookies verwendet. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Nähere Informationen finden Sie hier.