Auf Tuchfühlung mit der Blockchain

Norderstedt, 24. November 2017 – Der digitale Werkzeugverleih, der Transport temperatursensibler Güter oder das Fahrzeug-Dokumentations-System (FDS) – trotz aller Unterschiedlichkeit haben die drei Use-Cases eines gemeinsam: Mithilfe der neuen Blockchain-Technologie laufen die Prozesse, die für die Abwickelung der Geschäfte notwendig sind, dezentral, transparent und manipulationssicher. Doch hält die neue Technologie was sie verspricht? Welche Geschäftsmodelle eignen sich dafür und wie sind sie in der Blockchain abbildbar?

Diese Fragen stellten sich die rund 30 Teilnehmer beim ersten Blockchain-Hackathon der Lufthansa Industry Solutions. „Die Blockchain ist im Grunde nur eine dezentrale Plattform, die auf einem Peer-to-Peer-Netzwerk von Computern basiert und Transaktionen zwischen den Teilnehmern ermöglicht, ohne dass ein vertrauensvoller Dritter hinzugezogen werden muss“, erläutert Technology Consultant Marvin Theissen, der den Hackathon mitorganisiert hat. Und das funktioniert so: Die Daten werden auf jedem einzelnen Computer innerhalb des Netzwerkes in sogenannte Blöcke abgelegt und gepflegt. Die Blöcke werden von den Minern - den „Buchhaltern“ des Systems - automatisch geprüft und versiegelt. Einmal abgespeichert, können sie nicht mehr verändert werden.

Die Theorie stand auch am Anfang des Hackthons, um den Teilnehmern ein grundsätzliches Verständnis der Blockchain-Technologie und seiner Besonderheiten zu vermitteln. Anschließend ging es um die Entwicklung neuer Ideen und Lösungsansätze. Mithilfe der eigens entwickelten „Blockchain Canvas“ erarbeiteten Business Analysten und Entwickler gemeinsam ihre Blockchain-Use-Cases.

Und lieferten spannende Ergebnisse: Denn wenn beispielsweise der digitale Frachtbrief auf Reisen geht, Lizenzen digital angeboten, verwaltet und gekauft werden können oder der komplette Lebenszyklus eines Fahrzeuges manipulationssicher in der Blockchain abgebildet wird, verändern sich auch Funktionsweisen und Geschäftsmodelle in der realen Wirtschaft.

Über Lufthansa Industry Solutions

Lufthansa Industry Solutions ist ein Dienstleistungsunternehmen für IT-Beratung und Systemintegration. Die Lufthansa-Tochter unterstützt ihre Kunden bei der digitalen Transformation ihrer Unternehmen. Die Kundenbasis umfasst sowohl Gesellschaften innerhalb des Lufthansa Konzerns als auch mehr als 200 Unternehmen in unterschiedlichen Branchen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Norderstedt beschäftigt mehr als 1.300 Mitarbeiter an mehreren Niederlassungen in Deutschland, der Schweiz und den USA.

Um die Website und Services für Sie zu optimieren, werden Cookies verwendet. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Nähere Informationen finden Sie hier.