Studie Predictive Analytics 2018: Das Ende der Bauchentscheidungen

Norderstedt, 8. Juni 2018 – Predictive Analytics gewinnt in den Unternehmen zunehmend an Bedeutung. Zudem sind die meisten Firmen mit ihren bisherigen Analyseprojekten und dem Kosten-Nutzen-Verhältnis sehr zufrieden oder zufrieden. Dennoch gibt es limitierende Faktoren, wie den Mangel an IT-Fachkräften. „Schwerer noch wiegt aber die kulturelle Überforderung von Entscheidern, die sich nun auf Daten statt auf ihren Bauch verlassen sollen“, schreibt Heinrich Vaske, Editorial Director der Fachzeitschriften „COMPUTERWOCHE“ und „CIO“, in seinem Vorwort zur Studie „Predictive Analytics 2018“ von IDG Research Services. An der Umfrage haben sich 390 IT-Verantwortliche von Unternehmen aus der D-A-CH-Region beteiligt. Lufthansa Industry Solutions ist Partner der Studie und nahm an einer Expertenrunde teil.

Zentrale Fragen und Key Findings

Welche Bedeutung hat Predictive Analytics für die Geschäftsentwicklung – heute und zukünftig? Welche Analytics-Verfahren finden in den Unternehmen bereits regelmäßig Anwendung? Was sind die größten Herausforderungen für erfolgreiche und nutzbringende Analytics-Projekte? Diesen und weiteren Fragen ging die Studie nach. Die Analyse förderte die folgenden Key Findings zutage:

  • Predictive Analytics gehört die Zukunft

Derzeit bewerten nur 47 Prozent der Unternehmen die Relevanz von Predictive Analytics als sehr hoch (18 Prozent) oder hoch (29 Prozent). Ganz anders sieht es bei den Werten für die Zukunft aus. Zwei Drittel der Unternehmen gehen davon aus, dass Predictive Analytics binnen drei Jahren für sie wichtig oder sehr wichtig wird. Nur noch 14 Prozent der Firmen stufen die künftige Bedeutung als eher gering bis sehr gering ein.

  • Große Unternehmen gehen bei Analytics-Projekten voran

Über ein Drittel der Unternehmen hat bereits Analytics-Projekte umgesetzt, mehr als die Hälfte davon im Bereich Predictive Analytics. Besonders aktiv sind hier die großen Firmen. Der Anteil der Unternehmen, die über umfangreiche Analytics-Systeme verfügen, ist doppelt so hoch wie in kleinen und mittelständischen Firmen.

  • Unternehmen nutzen Ergebnisse aus Predictive Analytics für Geschäftsentscheidungen

94 Prozent der Firmen nutzen Predictive Analytics für bessere Geschäftsentscheidungen. Dabei sind die drei wichtigsten Einsatzgebiete der IT-Bereich, Geschäftsführung/Management und Produktion/Fertigung.

  • Hohe Erfolgsquote: Der Aufwand lohnt sich

Sechs von zehn Unternehmen sind mit ihren bisherigen Maßnahmen rund um Predictive Analytics sehr zufrieden (23 Prozent) oder zufrieden (37 Prozent). In 58 Prozent der Firmen hat sich der Aufwand gelohnt, in 26 Prozent halten sich Aufwand und Nutzen die Waage. Voraussetzung für den Erfolg ist dabei nach Aussage der Befragten ein klarer Business Case.

  • Firmen vertrauen bei Predictive Analytics auf externe Servicepartner

Die große Mehrheit der Unternehmen holt sich für Analytics-Projekte die Kompetenz von einem (35 Prozent) oder mehreren externen Dienstleistungspartnern (41 Prozent) an Bord, insbesondere für die strategische (40 Prozent) und technische Beratung (32 Prozent).

IDG-Studie Predictive Analytics 2018

Lesen Sie in dieser Studie, wie hochrangige Entscheider den Stand und die Rolle von Predictive Analytics für ihr Unternehmen beurteilen.

IDG-Studie Predictive Analytics 2018 – Key Findings / Whitepaper

Laden Sie sich hier die Key Findings der Studie Predictive Analytics 2018 herunter.

Über Lufthansa Industry Solutions

Lufthansa Industry Solutions ist ein Dienstleistungsunternehmen für IT-Beratung und Systemintegration. Die Lufthansa-Tochter unterstützt ihre Kunden bei der digitalen Transformation ihrer Unternehmen. Die Kundenbasis umfasst sowohl Gesellschaften innerhalb des Lufthansa Konzerns als auch mehr als 200 Unternehmen in unterschiedlichen Branchen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Norderstedt beschäftigt über 1.500 Mitarbeiter an mehreren Niederlassungen in Deutschland, der Schweiz und den USA.

Um die Website und Services für Sie zu optimieren, werden Cookies verwendet. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Nähere Informationen finden Sie hier.