„Wirtschaftsinformatik ist für mich die perfekte Mischung“ – Dualer Student Finnegan Haack im Gespräch

Studieren und das Gelernte direkt in der Praxis anwenden: Mit dem dualen Studium der Wirtschaftsinformatik gewinnt Finnegan Haack einen umfassenden Einblick in das tägliche Geschäft eines IT-Beraters und lernt die unterschiedlichen Business Units bei Lufthansa Industry Solutions kennen.

Wie verlief Ihr Einstieg bei Lufthansa Industry Solutions?

Ich habe Anfang Oktober 2017 ein duales Studium der Wirtschaftsinformatik an der Nordakademie und bei Lufthansa Industry Solutions begonnen. Für meine Bewerbung um den Studienplatz musste ich zunächst ein Online-Auswahlverfahren der Nordakademie absolvieren. Nachdem ich dieses erfolgreich bestanden hatte, erhielt ich eine Bestätigung, mit der ich mich bei Lufthansa Industry Solutions bewerben konnte. Hier erwartete mich ein weiterer Auswahltest in kleiner Runde vor Ort und im nächsten Schritt wurde ich in das Assessment-Center eingeladen. Dort habe ich die anderen Studenten kennengelernt, konnte mich den Ansprechpartnern vorstellen und musste ein kurzes Bewerbungsgespräch absolvieren.

Nachdem ich die Zusage von Lufthansa Industry Solutions erhalten hatte, wurde ich dort bei meinem Einstieg in die Praxis direkt einem Projekt zugewiesen. Zwar hatte ich mich schon vorher privat für Software-Entwicklung interessiert, hatte aber keine großen Vorkenntnisse und war deshalb froh, zu einem neuen Projektabschnitt dazuzukommen – so war ich von Anfang an dabei. Mein zehnköpfiges Team hat mich sehr gut eingearbeitet. Mittlerweile kann ich schon eigenständig Softwarelösungen entwickeln. Ich bin also wirklich in das Projekt mit eingebunden und lerne auch das tägliche Geschäft kennen. Es ist ein großer Vorteil dieses Studiums, dass man die Theorieinhalte gleich in der Praxis anwenden kann und nicht erst nach dem Studium anfängt, die Berufswelt kennenzulernen. Man ist von Anfang an mittendrin und merkt so unmittelbar, ob es einem gefällt.

Woran arbeiten Sie in Ihrem aktuellen Projekt?

Zurzeit bin ich in der Business Unit Industry & Automotive und entwickle gemeinsam mit meinen Kollegen eine IoT-Plattform. Unser Kunde kommt aus dem Industriebereich und hat eine Sensorik entwickelt, bei der Messdaten, beispielsweise von Temperaturen, verschickt werden. Die Daten werden dazu genutzt, ein genaueres Bild über die Positionierung sowie den Zustand der überwachten Geräte zu erhalten. Um diese Daten zu verarbeiten und für die weitere Nutzung darzustellen, bauen wir eine Serverarchitektur inklusive einer Website. Dabei gehen wir im Rahmen des Projekts, das agil durchgeführt wird, schrittweise vor und führen wöchentlich mit dem Kunden Telefonate, in denen der aktuelle Stand des Projekts besprochen und abgefragt wird, ob sich etwas geändert hat, auf das wir reagieren müssen.

Es ist ein großer Vorteil dieses Studiums, dass man die Theorieinhalte gleich in der Praxis anwenden kann und nicht erst nach dem Studium anfängt, die Berufswelt kennenzulernen.

Finnegan Haack, dualer Student der Wirtschaftsinformatik

Warum haben Sie sich für ein duales Studium der Wirtschaftsinformatik bei Lufthansa Industry Solutions entschieden?

Ich habe mich schon immer für Software-Entwicklung interessiert. In der Schule hatte ich ein sogenanntes Informatikprofil. Ich wollte aber nicht ausschließlich in die Richtung Informatik gehen, weil ich auch den wirtschaftlichen Aspekt total interessant finde. Wirtschaftsinformatik ist für mich die perfekte Mischung. Bei Lufthansa Industry Solutions hat mich besonders begeistert, dass es ein großes Spektrum an Kunden gibt – von mittelständischen Unternehmen bis hin zu großen DAX-Konzernen. Sie stammen außerdem aus vielen verschiedenen Branchen wie der Luftfahrt, der Logistik, dem Verlagsgeschäft sowie dem Energie- oder Healthcare-Sektor, um nur einige zu nennen.

Bachelor of Science (m/w/divers) in Wirtschaftsinformatik

Sie interessieren sich für modernste Informationstechnologien? Und möchten schon zu Beginn des Studiums in die IT-Beratung einsteigen? Mit unserem Programm haben Sie beste Aussichten für Ihre Karriere: An der Nordakademie Hochschule der Wirtschaft in Elmshorn, werden Sie zum Bachelor of Science (m/w/divers) in Wirtschaftsinformatik ausgebildet. Gleichzeitig setzen Sie Ihr Wissen in unseren nationalen und internationalen Kundenprojekten in die Praxis um.

Zur Stellenausscheibung

Wie ist das duale Studium aufgebaut?

Die Semester fangen meistens mit dem Praxisteil bei Lufthansa Industry Solutions an, der ungefähr 13 Wochen dauert. In der zweiten Hälfte des Semesters ist man dann für den Theorieteil zehn Wochen an der Nordakademie. Nach Abschluss des jeweiligen Praxisteils findet jedes Mal ein Gespräch mit dem Vorgesetzten statt. In diesem wird anhand eines Bewertungsbogens festgehalten, wie das Projekt abgelaufen ist und was besonders erfolgreich war. Außerdem gibt es bei jedem Praxisteil einen Mentor, der einem zur Seite gestellt wird – meistens der Projektleiter. Mentoren können aber auch Kollegen sein, mit denen man im Büro sitzt. Diese geben meinem Vorgesetzten Rückmeldung, wie ich im Team gearbeitet habe. Ich erhalte also immer Feedback, damit ich mich weiterentwickeln kann. Bei dem Abschlussgespräch wird auch gemeinsam entschieden, wie der nächste Praxiseinsatz aussehen soll. Zudem werde ich durch meine Ansprechpartnerin im HR-Bereich sehr eng und auch intensiv betreut. Ich finde hier immer ein offenes Ohr. Dieser Kontakt und die Betreuung ist bei Lufthansa Industry Solutions besonders und nicht in jedem anderen Unternehmen so – ich schätze das sehr.

Das Studium dauert insgesamt dreieinhalb Jahre, in denen ich durch verschiedene Projekte die unterschiedlichen Business Units bei Lufthansa Industry Solutions kennenlerne, zum Beispiel Industry & Automotive, Mobility & Transport oder Technology Consulting. Außerdem erhalte ich Einblick in verschiedene Positionen und Tätigkeiten wie das Projektmanagement oder die Software-Entwicklung. Im Anschluss besteht die Option, dass ich übernommen werde und bei Lufthansa Industry Solutions als IT-Berater arbeite. Das bietet auch im Vergleich zu einem normalen Studium den großen Vorteil, dass man das Unternehmen schon einige Jahre lang kennengelernt hat und weiß, was einem Spaß macht oder in welche Bereiche man gehen möchte.

Welche Eigenschaften sind für den Beruf als IT-Berater wichtig? Und was erwartet einen beim dualen Studium der Wirtschaftsinformatik?

In Bezug auf das Studium muss man sich darüber im Klaren sein, dass es kein klassisches Studium ist. Wir haben keine vorlesungsfreie Zeit, sondern Urlaubstage wie ein normaler Arbeitnehmer. Der Theorieteil an der Universität ist mit zehn Wochen eher kurz und das Studium dadurch inhaltlich sehr eng getaktet. Man muss gewillt sein, konzentriert zu arbeiten, um das Pensum zu schaffen. Am meisten kommt es bei der Tätigkeit als IT-Berater darauf an, Lust zu haben, ständig Neues zu lernen. Ich werde immer wieder mit Themen konfrontiert, von denen ich vorher noch nie gehört habe und in die ich mich erst mal gründlich einarbeiten muss. Das Gelernte dann in der Umsetzung anwenden zu können, finde ich sehr interessant.

Zur Person

Finnegan Haack absolviert seit Oktober 2017 ein duales Studium der Wirtschaftsinformatik, das einen Theorieteil an der Nordakademie Elmshorn und einen Praxisteil bei Lufthansa Industry Solutions in Norderstedt beinhaltet. Im Rahmen des Praxisteils lernt er die unterschiedlichen Business Units sowie die verschiedenen Positionen und Tätigkeiten bei Lufthansa Industry Solutions kennen.

Um die Website und Services für Sie zu optimieren, werden Cookies verwendet. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Nähere Informationen finden Sie hier.